Provokatives Forum München


Provozieren Sie sich doch mal selbst.

Effizient ärgern - Wie kannst du nur.
Provozieren Sie sich doch mal selbst – die Drei-Minuten-Strategie

Zum zweiten Mal findet das Provokative Forum (ProFo)
vom 10. - 12.06.2016 in München-Pullach statt.

Was ist Provokative Gesprächsführung? Kurz erklärt durch Dr. Eleonore Höfner und Dr. Charlotte Höfner:

In entspannter Atmosphäre finden viele exzellente Vorträge rund um das Thema Provokative Gesprächstherapie und -arbeit statt.

Im interaktiven Vortrag zeigt Anka Hansen mit ihrer BMIZ- (bildhaft-metaphorisch induzierter Zugang) -Strategie, wie ein Themen-Zugang dadurch auch zu „Härtefällen“ in Gruppen-Schulungen liebevoll, humorvoll und provozierend gelingt. Freuen Sie sich auf einen ebenso amüsanten wie inspirierenden und nutzenbringenden Workshop. 

Anka Hansen, Kommunikationstrainerin und Expertin für gehirngerechtes Denken und Handeln, hat sich mit ihren eigens entwickelten Drei-Minuten-Strategien mit Ihren Themen: 
effizient denken, - handeln, - ärgern, und vor allem mit „effizient andere beeinflussen“ positioniert. 

Ihre Methoden und Techniken basieren unter anderem auf ihren Forschungsarbeiten zu Salutogenese & Embodiment, dem im Psychologie-Studium erworbenen Wissen, und vor allem auf den Methoden der Provokativen-Therapieform. Sie hat sich auf Gruppen-Schulungen für Ärzte/Ärztinnen und Mitarbeiter im Krankenhäusern spezialisiert.

Mit den im Kurs vermittelten Inhalten und Übungen erleben Sie schon innerhalb des Seminares erste spürbare Änderungen.

P.S. Auch für „Härtefälle“ geeignet ;-)

Beginn:           Freitag, 10.06.2016, 18:00 bis Sonntag, 12.06.2016 ca 13:00 Uhr

Ort:                 Bürgerhaus Pullach, Heilmannstr. 2, 82049 Pullach b. München

Gebühr:          290€

Anmeldung erfolgt über Deutsches Institut für PT, ProSA, ProCO und Pro St

Sie möchten für Ihr Team oder für Ihre Kunden einen inhouse Impulskurs zum Thema effizient ärgern
in Ihrem Unternehmen?
Rufen Sie mich an.
Ich freue mich auf Sie,

Anka Hansen

 


Erstellt mit RapiLex-WMS
Illustrationen: G. Roman Niethammer